top of page

Besuch des Jüdischen Friedhofs in Münster

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Horizonte des Verstehens – Begegnungen mit dem Judentum“ laden Pfarrei und Familienbildungsstätte zu einer Führung über den Jüdischen Friedhof in Münster ein. Prof. Dr. Marie-Theres Wacker, Vorsitzende des Vereins Jüdisches Leben in Münster, wird die Führung leiten. Unter ihrer Projektleitung als Professorin am Seminar für Exegese des Alten Testaments der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster wurde in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Münster von 2012 bis 2017 eine umfangreiche Dokumentation des Friedhofs und seiner ca. 400 Grabsteine erstellt. Der Friedhof ist nicht öffentlich zugänglich, daher ist die Führung eine besondere Möglichkeit viel über das Leben jüdischer Familien in Münster zu erfahren. Nach der Führung besteht ab 16.15 Uhr die Möglichkeit zur Begegnung und Austausch im Restaurant A2 am See.


Termin: Sonntag, 30. Juni, Abfahrt: 13.30 Uhr vom Carl-Haver-Platz, Oelde. Eigene Anfahrt in Privat-Pkws. Fahrgemeinschaften können über die FBS organisiert werden. Informationen und Anmeldungen in der FBS Oelde, Tel. 0 25 22 / 9 34 80, www.fbs-oelde.de. Auf dem Friedhof gibt es keine Toilette. Die Wege sind nicht befestigt, daher bitte festeres Schuhwerk tragen. Die Herren werden gebeten, eine Kopfbedeckung zu tragen.



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page