top of page

Mikrozensus 2024

Deine Kirche - Deine Meinung

Der Pfarreirat hat 2024 vor, eine Befragung der Katholik:innen in Oelde nach repräsentativen Gesichtspunkten durchzuführen. 

Hier findest Du alles, was für diese Erhebung wichtig ist. 

Image by Jason Rosewell

Deine Ansprechpartner:innen

Was soll das?

Es ist nicht mehr selbstverständlich, Mitglied der Kirche(n) zu sein. Die Mitgliederzahlen der beiden Kirchen gehen zurück und wir müssen uns fragen: Was wollen wir als Kirche eigentlich? Selbstverständlichkeiten stehen zur Disposition: Wir können uns nicht mehr alles leisten, müssen sparen und dürfen doch nicht vernachlässigen, was Menschen wichtig sein wird. 

Ehrlicherweise sind wir als Pfarrei mit vielen Menschen unserer Stadt gar nicht mehr in Kontakt. Viele Menschen wollen mit uns nichts zu tun haben und doch tragen häufig gerade diese Menschen mit Ihren Kirchensteuermitteln die Hauptlast der Finanzierung der Kirche. 

Wir möchten herausfinden, was den Menschen in unserer Stadt in Bezug auf uns als Kirchengemeinde und Pfarrei wichtig ist. 

Auf dieser Grundlage wollen wir Entscheidungen treffen: Wie soll es mit dem Gemeindeleben zukünftig weitergehen? Was sollen wir leisten? Was ist vielleicht aber auch überholt und nicht mehr zeitgemäß? Wo lassen sich Ressourcen (Arbeitskraft, Geld, Zeit...) zukünftig sinnvollerweise einsetzen und wo auch nicht? 

Methodik 

Der Pfarreirat hat sich bewusst dafür entschieden, eine repräsentative Umfrage zu gestalten. Wir wollten einen Querschnitt der Oelder Katholik:innen erreichen und nicht nur die Kirchen- und Gottesdienstbesucher befragen. 

Von den 15.000 Katholik:innen in Oelde haben wir mithilfe der Fachstelle Meldewesen des Generalvikariats in Münster (diese Stelle verwaltet die Daten der Katholik:innen im Bistum) zufällig, aber nach repräsentativen Kriterien 1.500 Katholik:innen im Alter von 16-75 Jahren angeschrieben. 

Der Brief enthält einen QR-Code sowie einen abtippbaren Link, der zu der Umfrage führt. Die Teilnahme ist freiwillig und anonym.

Wir hoffen, dass 10% der Angeschriebenen an der Umfrage teilnehmen. Mit Antworten von 1 % der Katholik:innen in Oelde wäre ein aussagekräftiger Querschnitt erreicht. 

Nichtsdestotrotz werden die Rohdaten statistisch gewichtet werden, um Verzerrungen zu vermeiden. Dabei ist klar: Je mehr  Antworten eingehen, desto besser. 

Kosten

Die einzig anfallenden Kosten für die Kirchengemeinde sind die Porto-Kosten der Briefe. Diese belaufen sich auf ca. 1.500 €.

Die Kosten für den Druck und der Arbeitsaufwand für die Frankierung werden dankenswerterweise von der Poststelle des Bistums Münster übernommen. 

Die Nutzung der Umfragesoftware (Microsoft Forms) ist durch einen Rahmenvertrag kostenlos.

Nach den Sommerferien werden wir auf dieser Seite auch die Ergebnisse der Umfrage veröffentlichen. 

bottom of page