top of page

Impuls zum 1. Advent 

Unterwegs nach Bethlehem…

1-advent-adventskranz-erste-kerze-2_by_Florian_Neuner_pfarrbriefservice.jpg

Fragen

Wie sind wir unterwegs in dieser Adventszeit?

Wie Maria?

Voller Freude? Sie erwartet ein Kind. Diese Freude und das Vertrauen in Gott überstrahlt alles.

Wie Josef?

Voller Zweifel und Unsicherheit? Doch er bleibt; entschließt sich mit Maria zu gehen.

Sind wir wie die Wirte?

Statisch und ausgebucht? Hier kommt Keiner weiter. Kein Schritt nach vorne. Nichts verändert sich.

Sind wir wie die Hirten?

Sie folgen der Stimme Gottes. Sie wagen den Weg ins Ungewisse.

Sind wir wie die Sternendeuter?

Sind wir bereit Umwege zu nehmen, um das Ziel sicher zu erreichen?

Entscheidung

Wie will ich in dieser Adventszeit unterwegs sein?

Der Advent soll nicht nur an mir vorbeirauschen. Ich will nicht nur Zuschauer oder Zuschauerin sein.

Aber das kann so schnell

(im wahrsten Sinne des Wortes) passieren.

Ich versuche bewusst auf dem Weg zu sein. Ich suche einen Weg aus, der zu mir passt.

Einen Weg der gewählt ist, um mich auf die Geburt Jesu vorzubereiten.

Ich nehme auch mein Kind und meinen Mann mit.

Im Gepäck will ich Ruhe und Stille mitnehmen.

Zusammen mit meiner Familie will ich Orte aufsuchen und mir auch einen Ort zuhause schaffen, der mich frei macht, von der Hetze um mich herum.

Der Adventskalender soll nicht zum Beginn eines Geschenkemarathons werden. Der Adventskalender soll mir zeigen: Wir sind unterwegs. Wir warten nicht einfach ab. Wir gehen auf die Geburt Jesu zu.

Ich bin gespannt, was ich auf diesem Weg finden werde.

Hintere Ansicht des Mannes mit Rucksack
Wandern
Wandern

Wir sind unterwegs!

Mach dich auf den Weg mit leichtem Gepäck.

Er sei zuversichtlich und frohen Mutes,

dann wirst du Erleichterung und Freude erfahren.

Bleibe beweglich,

auch im Geiste,

öffne Türen und Herz und Schenke jedem der dir begegnet, ein Lächeln.

Freue dich, denn die gute Zeit ist nah.

Du bist selbst dabei mit Leib und Seele,

mit Deinen Wünschen und Träumen.

Geh nur!

Du bist gesegnet auf deinem Weg nach Bethlehem.

 

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche und segensreiche Adventszeit.

Ihre Sara-Maria Scherner

Pastoralreferentin in der Pfarrei St. Johannes, Oelde

bottom of page